Facheinheit Soziologie Kulturwissenschaftliche Fakultät logo-uni-bayreuth
Entwicklungssoziologie
ForschungStudium und LehreMitarbeiterKontakt
Wegweiser: Entwicklungssoziologie / Studium und Lehre / Archiv vergangener Semester / Sommersemester 2016 / Konzepte von Natur und Umwelt in sozialen Bewegungen

Konzepte von Natur und Umwelt in sozialen Bewegungen

Seminar, SWS: 2, VL-Nummer: 56202

Veranstaltungsbeginn

13.04.2016

Die Veranstaltung findet jeweils am Mittwoch von 12.00 - 14.00 Uhr statt. Raum: S 5 im GW II.

Dozenten

Antje Daniel



Inhalt der Lehrveranstaltung

Obwohl Umweltbewegungen in aller Munde sind und im lokalen, nationalen und internationalen Parkett ihre Forderungen einbringen, bleiben sie auf analytischer Ebene schwer zu definieren. Denn hinter Umweltbewegungen verbirgt sich ein breites Feld an Forderungen, welche vom Artenschutz bis Ressourcenschonung oder Umweltschutz und Klimagerechtigkeit reichen. Das Seminar befasst sich mit dem Zusammenhang von Natur, Umwelt und politischem Protest in Form von sozialen Bewegungen. Dazu soll einerseits auf analytisch Ebene in die Protest- und Bewegungsforschung eingeführt und die Vielfalt der Umweltbewegungen konzeptionalisiert werden. Andererseits wird durch Fallstudien aus unterschiedlichen afrikanischen Staaten das Engagement und die Vielfalt des Engagement für ökologischen Wandel deutlich. 

Zielgruppe: BA KuGeA B2-II, B4, IWE SERG, KF Soziologie: C, BA Soziologie: C5

Literaturhinweise

Greenough, Paul / Lowenhaupt Tsing, Anna 2003: Nature in the Global South. Durham [u.a.] , Duke University Press.

Rootes, Christopher / Brulle, Robert 2013: Environmental movements. In: The Wiley Blackwell Encyclopedia of Social & Political Movements, avid A. Snow, Donnatella Della Porta, Bert Klandermanns and Doug McAdam, 413- 419.


Universität Bayreuth - Kontakt     Impressum     Haftungsausschluss