Facheinheit Soziologie Kulturwissenschaftliche Fakultät logo-uni-bayreuth
Entwicklungssoziologie
ForschungStudium und LehreMitarbeiterKontakt
Wegweiser: Entwicklungssoziologie / Studium und Lehre / Archiv vergangener Semester / Sommersemester 2010 / Länderseminar Libyen

Länderseminar Libyen

Proseminar, SWS: 2, VL-Nummer: 56205

Termin

Mittwoch, 18:00 - 20:00, Raum: S74 (NW II Bauteil 2.2)


Dozenten

Thomas Hüsken


Module

BA KuG neu: B4, B5; alt: B6, B8


Inhalt der Lehrveranstaltung

Das Seminar gibt einen Überblick über aktuelle gesellschaftiche Prozesse in Libyen und ihre sozialen, politischen, ökonomischen, kulturellen und historischen Hintergründe. Das politische System Libyens ist durch die Verknüpfung von nationalistischer Ideologie und einem diffusen Egalitarismus gekennzeichnet. Libyen verfügt über keine staatliche Verfassung. Informalität und Vagheit sind Charakteristika und strategische Mittel des Regimes. Die Verbindung zwischen charismatischer Herrschaft, Familiendynastie, Basisdemokratie  und neo-tribaler Herrschaft wird in der rezenten politikwissenschaftlichen Forschung auch als „hybrides Regime“ bezeichnet. Im Gegensatz zu Thesen über die Primordialisierung des Staates wird sich das Seminar insbesondere mit der Verflechtung staatlicher mit nicht-staatlicher Macht und dem Aufstieg neuartiger Akteure und Institutionen beschäftigen.

Modul:

BA KuG neu: B4, B5; alt: B6, B8

 

Leistungsnachweis: Aktive Teilnahme, Textzusammenfassungen und Klausur

Literaturhinweise

Werenfels, Isabelle 2008: Qaddafis Libyen, endlos stabil und reformresistent? Stiftung für Wissenschaft und Politik (SWP), Studie S 7. Als Download auf der Homepage der Stiftung für Wissenschaft und Politik.


Universität Bayreuth - Kontakt     Impressum     Haftungsausschluss