Facheinheit Soziologie Kulturwissenschaftliche Fakultät logo-uni-bayreuth
Entwicklungssoziologie
ForschungStudium und LehreMitarbeiterKontakt
Wegweiser: Entwicklungssoziologie / Studium und Lehre / Archiv vergangener Semester / Sommersemester 2009 / Concepts and Conflicts in Development Cooperation

Concepts and Conflicts in Development Cooperation

Oberseminar, SWS: 2, VL-Nummer: 05371

Veranstaltungsbeginn

23.04.2009

Termin

Donnerstag, 12:00 - 14:00, Raum: Seminarraum S50 (RW II)


Dozenten

Dieter Neubert


Module

BIGSAS, MA KuG B2, B4


Inhalt der Lehrveranstaltung

Entwicklungsprozesse sind umfassend und deren soziale, kulturelle, ökonomische und politische Komponenten beeinflussen einander. Dieses Zusammenwirken lässt sich gut anhand einer Länderfallstudie untersuchen. Uganda weist dabei eine äußert wechselvolle Geschichte und Entwicklung auf. Zunächst galt Uganda als britische Musterkolonie, jedoch schon kurz nach der Unabhängigkeit nahmen politische Konflikte zu, die in einen langjährigen Bürgerkrieg mündeten aus dem der jetzige Präsident Museveni als Sieger hervorging. Einerseits hat Uganda seit dem Ende der 1980er Jahre einen deutlichen wirtschaftlichen Aufschwung erlebt und sein politisches System stabilisiert und erste Demokratisierungsschritte unternommen. Andererseits dauerten bzw. dauern gewalttätige Konflikte besonders im Norden an und Uganda ist zugleich in die Konflikte in der großen Seenregion verstrickt. Uganda weist somit viele der in Afrika vorzufindenden Widersprüche auf.
(Für Modul: BIGSAS, MA KuG B2, B4)

Literaturhinweise

Hansen, Holger Bernt/Twaddle, Michael (Hg.), 1998. Developing Uganda. Oxford: James Currey Ltd.


Universität Bayreuth - Kontakt     Impressum     Haftungsausschluss