Facheinheit Soziologie Kulturwissenschaftliche Fakultät logo-uni-bayreuth
Entwicklungssoziologie
ForschungStudium und LehreMitarbeiterKontakt
Wegweiser: Entwicklungssoziologie / Forschung / Laufende Promotionsprojekte / Islamic charity and the life beyond - Islamische NGOs und Motive muslimischer Akteure in Ost-Afrika
English

Islamic charity and the life beyond - Islamische NGOs und Motive muslimischer Akteure in Ost-Afrika

Doktorand: Sebastian Müller


Kontaktdaten

E-Mail: sebastian.mueller@uni-bayreuth.de

Projektbeschreibung

Institutionalisierte Formen von Wohltätigkeit im Rahmen des Islams, sind beinahe so alt wie der Islam selbst. Eine Repräsentation finden diese im gegenwärtigen Phänomen der islamischen glaubensbasierten Organisationen (Islamic faith based Organisations – FBOs).
Generell zeichnen sich diese Organisationen durch handlungsanleitende Bezugnahmen auf islamische Werte aus. In der Durchführung breiter Wohlfahrts- und Entwicklungsaufgaben integrieten einige Organisationen Institutionen wie das islamische Stiftungen (waqf/auqāf) und das Almosenwesen (zakāt bzw. ṣadaqa). Islamische FBOs wurden, insbesondere im Ost-Afrikanischen Kontext, bislang kaum systematisch erforscht. Das Projekt zielt

1) auf eine Strukturierung des Feldes islamischer FBOs in Tansania sowie auf die Präzisierung und Typisierung islamischer Wohlfahrts- und Entwicklungsorganisationen
2) auf eine Untersuchung der Quellen der Motivation muslimischer Akteure in islamischen FBO sowie
3) auf die Analyse der Einbindung der Organisationen und Akteure in historisch gewachsene sowie aktuelle Kontexte in Ostafrika unter Berücksichtigung transnationaler Bezüge. Dies umfasst säkulare und religiöse Einflüsse und richtet sich auch auf die Aushandlungsprozesse zwischen den Organisationen, ihren Gebern und potenziellen Unterstützern im gesellschaftlichen Umfeld. Vor diesem Hintergrund untersucht das Projekt
4) die Rolle der Organisationen innerhalb der Zivilgesellschaft Tansanias. Dies erlaubt
5) einen Beitrag zur Analyse der Entwicklung islamischer Organisationen in der Schnittmenge zwischen intra-islamischen Debatten, dem globalisierten Organisationsmodel NRO und der sozialen und politischen Stellung der Muslime in Ost-Afrika. Zugleich überschreitet das Projekt die oftmals verengte Perspektive der Debatte über Nichtregierungsorganisationen mit dem gängigen Fokus auf westliche bzw. christlich geprägte Organisationen. Damit verbinden sich islamwissenschaftliche Perspektiven und soziologische Analyseperspektiven.

 


          

          
          
          

          


Universität Bayreuth - Kontakt     Impressum     Haftungsausschluss