Facheinheit Soziologie Kulturwissenschaftliche Fakultät logo-uni-bayreuth
Entwicklungssoziologie
ForschungStudium und LehreMitarbeiterKontakt
Wegweiser: Entwicklungssoziologie / Forschung / Laufende Projekte / "Mittelschichten im Aufbruch" / • Mittelschichten im Aufbruch / Aktivitäten

Aktivitäten

Kroeker_Hardwork is mother of success2
Plakate mit motivierenden Sprüchen und visionären Bildern werden von fliegenden Händlern auf Kenias Straßen verkauft.

Wissenschaftliche Veranstaltungen und Panels

Vom 29. Juni bis 2. Juli fand in Basel die Europan Conference of African Studies statt. Maike Voigt präsentierte ihre Arbeit zum Thema "Kenya’s middle class entrepreneurs and the state". Lena Kroeker sprach zu "'Some relative sponsored me from afar' - Interconnectedness and Interdependency of the Kenyan Middle Class". Dieter Neubert trug vor zum Thema "The Myth of the African middle class. Diversity in Kenya between cosmopolitanism, neo-tradition individualism and solidarity". Florian Stoll (gemeinsam mit Gunter Weidenhaus und Clélie Nallet) organisierte eine Panel mit dem Titel
"The urban and the rural in biographical constructions of urban African middle classes" (P 123). Florian präsentierte außerdem ein Papier über "How can we examine local characteristics of urban Africa systematically? The “distinctiveness of cities” through the lens of particularities among middle-class milieus in Nairobi and Mombasa".

In Nairobi fand am 7.4.2017 das Electional Dialogue Forum im National Museum of Kenya, Nairobi statt. Der Round Table thematisierte die Rolle der kenianischen Mittelschicht zur Wahl 2017. Lena Kroeker war eingeladene Sprecherin auf dem Podium.

Am 6.4.2017 wurde im National Museum of Kenya in Nairobi die Ausstellung ‘Future Africa – Visions in Time’ eröffnet. Dieter Neubert sprach die Eröffnungsrede. Am folgenden Tag besprachen Dieter Neubert und Lena Kroeker die Werke von James Muriuki (Dieter Neubert) und Syowia Kiambi (Lena Kroeker) in Hinsicht auf ihre Bezüge zu unseren jeweiligen Forschungen.

In Bangalore, Indien, fand eine internationale Konferenz des Institute for Social and Economic Change und der World Society Foundation zum Thema "The Middle Class in World Society", statt (15.-17.12.2016). Lena Kroeker und Dieter Neubert waren eingeladen, ihre Arbeiten zur kenianischen Mittelschicht dort zu präsentieren.

Das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ), die African Law Association und das Bochumer Institut für Entwicklungsforschung und Entwicklungspolitik(IEE) luden Lena Kroeker am 11.11. 2016 ein, auf der Tagung 'Law for Development: Strengthening Social Protection Systems in Africa" zur sozialen Absicherung in Kenia zu sprechen.

Die African Studies Association of the UK (ASAUK) beschäftigte sich in drei Panels auf ihrer Konferenz in Cambridge mit der Afrikanischen Mittelschicht. Im Panel ‘Middle-class performativity in Africa’ präsentierte Lena Kroeker ein Paper zur "Social Security of the Kenyan Middle Class: Maintaining a Standard of Living" (6.9.2016)

Auf der Konferenz der European Association of Social Anthropologists (EASA) in Mailand sprach Lena Kroeker am 23.6.2016 im  Panel ‘Individuality and the Making of urban Lives’ zum Thema "Sometimes you need to be selfish": kinship webs of the Kenyan middle class.

Am 16.6. fand ein Rückblick auf vier Jahre Arbeit an der Bayreuth Academy statt. In diesem Rahmen hielt Lena Kroeker einen Vortrag zu “Investment into Future - Social Security among Kenyan Middle Classes”

Das German Institute of Global and Area Studies (GIGA) organisierte vom 04. – 06. Mai 2016 einen internationalen Workshop zum Thema „Inequality and Middle Class Development in Africa“. Hier stellten Maike Voigt und Dieter Neubert ihre Arbeit zu “Social Mobility and Middle Class Entrepreneurs in Kenya“ bzw. „(Middle) Class and Socio-Cultural Diversity in Kenya“ vor.

Im Sommersemester 2016 war das Teilprojekt für die Organisation der Arbeitsgruppe G zuständig. Die Aktivitäten, die in diesem Rahmen stattfanden, finden Sie hier.

Am 2. und 3. Juni 2016 fand in Bonn ein Workshop des Bayreuther Projekts zu “Future Africa” und des Bonner Projekts zu “African Future-making" statt. Lena Kroeker, Konstantin Katsakioris und Doris Löhr präsentierten im Panel zu "Visionen im Umbruch" ihre Arbeit. Programm und Dokumentationfinden Sie hier.


Konferenz Wien

Organisation von zwei Panels auf dem Forum der International Sociological Association (ISA) "The Futures We Want: Global Sociology and the Struggles for a better World" in Wien von Dieter Neubert und Florian Stoll (TP 3).

Panel 1:

"Alternative Futures of the South"

Panel 2:

"Contested futures of the South"

Vom 27. - 29. April 2016 fand der Workshop "Middle Classes in Africa – anthropological and sociological perspectives" organisiert von Florian Stoll statt. Zahlreiche namhafte Wissenschaftler*innen folgten unserer Einladung. Hier finden sie das Programm.

Maike Voigt und Lena Kroeker organisieren einen Tag zum Thema "My Future" an der Mbitha Primary School. Die Schüler*innen schreiben Essays über ihre Zukunftsvisionen.

Am 11. und 12. Januar fand ein Universitäts-interner Kick-off Workshop zur Diskussion ethnologischer und soziologischer Mittelschichtsforschung: Eine Neubetrachtung aus Bayreuther Perspektive statt. Bayreuther Ethnologen, Soziologen sowie Geographen waren eingeladen, in einer Diskussion mit den TP Mitgliedern in ihren Forschungen den Bezug zu Mittelschichten kritisch zu diskutieren. Durch diesen interdisziplinären Austausch wurden neue Fragen im Bezug auf die Mittelschichtthematik aufgeworfen und Erkenntnisse aus anderen Forschungskontexten (neben Kenia waren dies Äthiopien, Benin und die Türkei) gewonnen. Die Ergebnisse werden in Kürze in Form eines academy reflects-Working Papers von Lena Kroeker und Maike Voigt veröffentlicht.

Maike Voigt nahm am PhD-Workshop des Department of Sociology & Anthropology zum Thema “Preliminary Findings and Emerging Research Themes”, Maseno University teil (23.10.2015)

Maike Voigt nahm an der Konferenz “The New Middle Class in the Global South” an der Wits Universität, Johannesburg teil (21.-22.09. 2015)

Auf dem XVIII ISA World Congress of Sociology in Yokohama, Japan organisierte Dieter Neubert ein Panel mit dem Titel: „Middle Class as Driver of (Democratic) Change? “(13.-19. Juli 2014). Mehr Informationen finden Sie hier.

Lena Kroeker organisierte gemeinsam mit Valerie Hänsch am 13. Juni 2014 das „Panel: Uncertainty & Future" auf der Tagung der Vereinigung für Afrikawissenschaften in Deutschland (VAD E.V.) in Bayreuth. Die Ergebnisse erscheinen demnächst in einer Ausgabe (22/2017) der Tsantsa - Zeitschrift der Schweizerischen Ethnologischen Gesellschaft.

Auf der Konferenz der Vereinigung für Afrikawissenschaften in Deutschland (VAD), die in Bayreuth stattfindet und sich dem Thema „Zukunft Afrika“ widmet, haben Florian Stoll, David O’Kane (MPI Halle) und Tabea Scharrer (MPI Halle) ein Panel organisiert zum Thema: „The futures of the African (middle) classes“.                                                                                        

Auf der Internationalen Konferenz der Bayreuth Academy of Advanced African Studies an der Universität Bayreuth hält Florian Stoll den Vortrag „Social Milieus and their Use of Time in Recife, Brazil. A Transfer of Bourdieu ́s Sociology to a Specific Context in the Global South“ (6. Juli 2013).

Auf der 5th European Conference on African Studies (ECAS) mit dem Titel: „African dynamics in a multipolar world.“ in Lissabon, Portugal organisieren Dieter Neubert und Dominique Darbon (Universität Bordeaux) das Panel: „Middle classes in Africa: the making of social category and its social meaning and uses “. Dieter Neubert und Florian Stoll halten darin einen Vortrag mit dem Titel: „One or many middle class(es) in Kenya? Towards an analytical frame for distinguishing subgroups“ (27. Juni 2013). Mehr Informationen finden Sie hier.

Zweitägiger Workshop in der Bayreuth Academy of Advanced African Studies zum Thema: „Mittelschichten im Aufbruch“. Wissenschaftler_innen aus Deutschland, Brasilien, England, Frankreich und der Schweiz diskutieren über Mittelschichten in Indien, Brasilien, Kenia, Uganda, Mali, Burkina Faso und Ghana. (28./29. Mai 2013). Das Programm des Workshops finden Sie hier.



Universität Bayreuth - Kontakt     Impressum     Haftungsausschluss